Freitag, 21. August 2015

Freitag ist Freutag





Diese Woche gab es einige Sachen, die mir viel Freude gemacht haben. Vor allem freue ich mich darüber, mit  wie viel Spaß mein Mädel jetzt in die zweite Klasse geht und sie neue Inhalte aufnimmt. Denn vor den großen Ferien, war bei ihr ein bißchen die Luft raus. Jetzt ist der Schulblues wieder vorbei. 


Am Samtag brachte der Postbote mir die Sommerpost. Hmm, Brombee(ä)ren! Karen hat die Lilablauen Früchte wunderschön in Szene gesetzt. Vielen Dank Karen, für diese tolle Karte!




Und dann durfte ich diese Woche meine Sommerpost verschicken und kann euch endlich zeigen, was ich während unseres Urlaubs gehäkelt habe: Birnen. Abends wenn wir entspannt auf der Terrasse gesessen haben oder auf längeren Autofahrten, entstanden nach und nach acht der kleinen Früchte. 





Dann rappelte es wieder im Briefkasten und herausgeholt habe ich den Stoff für die 12. KSW von Appelkatha. Ein wunderschöner Baumwollstoff, der sofort mein Kopfkino zum Laufen brachte.





Sehr viel Freude hatte ich diese Woche bei der Schnipsel-Party von Larifox. Es ist so toll zu sehen, wie aus gut abgelagerten Resten und Restchen fantastische neue Sachen werden. Spannend finde ich zu sehen wie die Stoffe kombiniert werden. Elke hat aus meinen Schnipseln die tollsten Sachen gezaubert und ein wahres Farbfeuerwerk abgebrannt, könnt ihr hier, hier und hier sehen. Ich bin immer noch total geflasht. Mir kommt es so vor, daß ich bei den eigenen Resten einen Tunnelblick habe. Anders bei den getauschten Schnipseln, da fallen mir tausend Dinge ein, die ich daraus machen könnte.

So, jetzt werde ich das schöne Wetter nutzen und ein bißchen im Garten puzzeln, damit wir am Wochenende entspannt draußen sitzen können. Genießt den Sommer.


Habt es fein und lieben Gruß
Petra



Verlinkt beim Freutag, Frau Nahtlust

Kommentare:

  1. Diese Brombeere ist sehr hübsch - so richtig erfrischend! Viel Freude mit der Karte! Aber so richtig begeistert bin ich ja von deinen Birnen! Das ist ja der hammer, wie toll die geworden sind mit den Häkelarbeiten! Wunderschön! Wie hast du die denn gemacht? und dann auf einem Stück Papier angebracht? hach! Ich schmelze! So schön!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Die wunderhübsche Brombeerenkarte kannte ich schon, aber diese Birnen, auf dir war ich richtig neugierig, so toll geworden. Ich hatte nämlich in meiner Gruppe auch Birnen gemacht..., und auch den Herrn Ribbeck... als Gedicht dazugepackt. Aber häkeln hätte ich sie nicht können. Aber das ist ja gerade das Schöne, jeder macht seine Früchtchen anders ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Die Birnen sind klasse. Und was für eine Arbeit!!!
    Über die hätte ich mich auch sehr gefreut.
    Schönes Wochenende :o )
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  4. Boa, die Birnen sind ja toll! Echt abgefahren!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra!
    Ich darf mich über eine Birne von Dir freuen.. Ganz lieben Dank dafür! Als Häklerin schätze ich Deinen Aufwand sehr, ist Dir sehr gut gelungen.. Ich finde die Kombination mit dem Gedicht sehr, sehr schön..
    Alles, alles Liebe für Dich und Merci viel, viel Mal!
    Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  6. Superschöne Birnen - das Gehäkelte nimmt so schön die etwas rauhe Konsistenz des Fruchtfleisches auf- lecker! - ich habe übrigens auch schon das KSW-Stöffchen gekriegt und bin schon gespannt auf all die Umsetzungen ...lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin jedes mal begeistert, wie viele verschiedene Techniken angewendet werden um die Sommerfrüchtchen in Szene zu setzen. Und ob Brombärchen oder gehäkelte Birnen - da steckt überall so viel Liebe drin - ein tolles Sommerprojekt.
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  8. Deine Karte ist so hübsch. Überhaupt die Idee und dann auch noch die perfekte Unsetzung! Vielen lieben Dank dafür.
    Den Stoff von deinem Schnipsel habe ich auch schon mal vernächt. Allerdings in Cord. Ich habe daraus ein Kleid mit einfarbigen Ärmeln. Jetzt wo es kühler wird kann ich es wieder anziehen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen